Braukunst und Gastfreundschaft

Das Meckatzer Bräustüble ist ein geschichtsträchtiger Ort. Es steht für mehr als 150 Jahre Braukunst und Gastfreundschaft. 

Wo Sie heute zu Gast sind, war früher – als Lena Weiß und ihr Mann 1853 das Bräustüble erwarben – zugleich die Mälzerei und die Brauerei. In diesem Haus hat Lena Weiß nach dem Tod ihres Mannes gegen alle Konventionen weiter Bier gebraut und ausgeschenkt. Hier hat sie das Meckatzer Weiss-Gold erfunden. Ihr Sohn Benedikt ließ es 1905 beim Kaiserlichen Patentamt als erste Allgäuer Biermarke eintragen - es ist auch die beliebteste geworden. 

Die Brauerei um 1853
Die Brauerei um 1853

Das Meckatzer Weiss-Gold wird nun ein Haus weiter gebraut, allerdings streng nach altem Rezept. Unverfälschter Biergenuss, der hier im Meckatzer Bräustüble besonders schmeckt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Möchten Sie einen genussreichen und unverwechselbaren Abend mit Freunden, Bekannten oder Kollegen verbringen, dann wenden Sie sich zur individuellen Termin- und Menüabsprache direkt an unser Bräustüble.
 

Kontakt

Telefon: 08381/1573
E-Mail: info@meckatzer-braeustueble.de

Öffnungszeiten

+++ WIR MÖCHTEN SIE DARAUF HINWEISEN, DASS WIR VOM 06.11.2018 BIS 16.11.2018 BETRIEBSFERIEN HABEN. DAS RESTAURANT HAT AB DEM 16.11.2018 AB 17 UHR WIEDER GEÖFFNET +++


Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag ab 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr
und am Wochenende von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet

Unser Küchenteam steht unter der Woche von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr sowie von 17.30 Uhr bis 21.00 Uhr und am Wochenende durchgehend bis 21 Uhr mit warmer Küche für Sie bereit. Unter der Woche servieren wir Ihnen in den Zwischenzeiten gerne hausgemachte Brotzeiten.
 

Ihr Weg zu uns
Meckatzer Bräustüble Betriebs GmbH
Meckatz 8, 88178 Heimenkirch